Camilo Chamäleon (UA)

Auftragswerk von netzzeit

Oper von Max Nagl (Komposition) und Reinhard Palm (Libretto) nach einer Idee/Buch von Katia Guedes

INHALT

Camilo, das Chamäleon, macht eine Abenteuerreise durch den Wald. Er begegnet dem Geige spielenden Herrn Mücke, Frau Spinne, die mit ihren Fäden auf einer Harfe musiziert, einer rappenden Bärenbande, einer vegetarischen Schlange, einer Nachtigall auf der Suche nach ihren Freund, den Bienen, die keine Blumen mehr finden. Bei jeder Begegnung ändert Camilo seine Farbe. Der Samba spielende Papagei hilft ihm, nach allen Verwandlungen zu sich selbst zu finden. Im Finale feiern alle Waldbewohner eine ausgelassene Party. Eine Kinderoper von Max Nagl mit dem frech-poetischen Libretto von Reinhard Palm nach der Geschichte von Katja Guedes, die alle Herzen öffnet und Mut zum Anderssein macht.

180 Kinder besetzen unsere Theaterwelt.- Super!

Camilo: „Allein die Wörtchen „uns“ „ich“ „er“ klingen genau wie „unsicher“. Man passt sich an und passt sich an, bis man sich selber ganz verpasst.“

FAKTEN

Ort

Atelierhaus der Akademie der Bildenden Künste

Wann

Premiere: 24. Februar 2011
weitere Vorstellungen: 25.- 27. Februar 2011

Mitwirkende

Gernot Heinrich, Jakob Huppmann, Jolene McCleland, Shira Karmon, Ulla Pilz, Woo Hyun Park, Oliver Rudoll, Kitty Gorgi

Chor

3. u. 4. Klasse des Musik Gymnasium Wien

Ensemble

3. u. 4. Klasse des Musik Gymnasium Wien

Komposition

Max Nagl

Libretto

Reinhard Palm

Regie

Michael Scheidl

Musikalische Leitung

Georg Kugi

Idee/Buch

Katia Guedes

Ausstattung

Nora Scheidl