AMAZONAS - TILT! (UA)

Musiktheater über Amazonien

Koproduktion mit Münchener Biennale, SESC Sao Paulo, Goethe Institut, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie/Karlsruhe, Hutukara Associacao Yanomami, Teatro National Sao Carlos (Lisboa)

INHALT

TILT! basiert auf Textfragmenten des „Entdeckerberichts“ Sir Walter Raleighs aus dem Jahr 1595, der aus der Perspektive der Europäer und Eroberer die im Amazonischen Regenwald beheimateten Menschen beschreibt. Klaus Schedl versetzt diese Texte, welche die Absicht der Ausbeutung und Vernichtung deutlich machen, in eine Klanglandschaft, in der die Ferne und Aktualität des historischen Berichts erfahrbar werden.

Der musikalische Zorn von Klaus ergießt sich mit romantischer Brachialgewalt über die Entdecker und Eroberer aus der westlichen Welt – und reißt uns alle mit!

Raleigh 1:
„But as yet our desire gold,
or our purpose of invasion,
is not known to them.“

(TILT, 3.2, „Kalkül“)

FAKTEN

Ort

2010 Reithalle, München/ Münchener Biennale
2013 OUT OF CONTROL/Festival für Neues Musiktheater/Museumsquartier/Wien, Halle E

Wann

Uraufführung: Sa, 8. Mai, 20:00
Weitere Vorstellungen:
So, 9. Mai, 20:00 Uhr
Mo, 10. Mai, 20:00 Uhr
Di, 11. Mai, 20:00 Uhr
Mi, 12. Mai, 20:00 Uhr

Mitwirkende

Mafalda De Lemos, Moritz Eggert, Christian Kesten

Ensemble

Ensemble piano possibile

Komposition

Klaus Schedl

Libretto

Roland Quitt (nach Sir Walter Raleigh)

Regie

Michael Scheidl

Musikalische Leitung

Heinz Friedl

Ausstattung

Nora Scheidl

Klangregie

Paolo Mariangeli

Licht

Norbert Joachim

Produktions­leitung

Corinne Schweizer