701 britische Teelöffel -Viva la muerte

netzzeit

INHALT

Sterben ist peinlich. Sogar in Wien, wo dem folkloristischen Klischee zufolge ein besonders vertrauter Umgang mit den letzten Dingen gepflegt wird, passt Sterben nicht insKonzept neoliberaler Leistungsträger. Die mexikanische Todes-Inkarnation La Catrina mischt sehr handfest eine Wiener Hochzeitsgesellschaft auf, die zunächst noch nicht ahnt, dass sie am angeblich schönsten Tag des Lebens ihren letzten Weg antreten wird. Santa Catrina führt und verführt die Feiernden zu Exzessen, die alle möglichen Transzendenzen beinhalten.

FAKTEN

Ort

OFF Theater Wien, Kirchengasse 1070

Wann

Uraufführung: 24. Oktober 2019
Weitere Vorstellungen: 26.10, 31.10., 01.11. und 02.11.

Komposition

Arturo Fuentes

Libretto

Ernst Kurt Weigl

Regie

Petra Weimer

Ausstattung

Nora Scheidl