Symposion

Ein Rausch in 8 Abteilungen

Eine Produktion von netzzeit mit dem Klangforum Wien.

Ein achtstündiges Hörerlebnis nach Vorbild athenischer Symposia, bei dem Pölster, Futons und bequeme Sitzgelegenheiten eine Installation bilden, und den Gästen in längeren Pausen Speisen und Weine gereicht werden.

INHALT

Das Klangforum Wien ist die Wege der athenischen Weisen des 6. Jahrhunderts vor Christus zum ersten Mal im Jahr 2001 nachgegangen. Die Erfahrung mit dieser antikischen Sozialtechnik ist seither bei allen Aufführungen in Wien, Venedig, Salzburg, Dresden, Budapest, Bozen, Donaueschingen, Margreid und Luxemburg gleich und gleich glückhaft geblieben: Eine gleichschwebende Gesamtstimmung trägt ein gemeinsames, intensives Hörerlebnis während dieses achtstündigen Konzerts, das noch kein Gast vor seinem Ende verlassen hat.

Programm:

Gustav Mahler — Das Trinklied vom Jammer der Erde
Dieter Ammann — Le réseau de reprises
Clara Iannotta — Il colore dell'ombra
Enno Poppe — Speicher I
Klaus Lang — der pythagoräische fächer. EA
Beat Furrer — linea dell’orizzonte
Iannis Xenakis — Psappha
Salvatore Sciarrino — Let Me Die Before I Wake
Bernd Richard Deutsch — Dr. Futurity
Terry Riley — in C
Uli Fussenegger — San Teodoro

Süffig und sexy. Draußen die Überlegung: Ob man Konzerte nicht prinzipiell überhaupt nur noch in dieser Form veranstalten sollte?
(Der Standard)

FAKTEN

Wann

nächsten Termine:
1. Dezember 2018 Hamburg, Kampnagel Greatest Hits Festival

25. und 26. Januar 2019
Wien, MuseumsQuartier Halle E

22. und 23. Februar 2019
Wien, MuseumsQuartier Halle E

Ensemble

Klangforum Wien

Schlagwerk

Björn Wilker

Tenor

Michael Pflum

Regie

Michael Scheidl

Musikalische Leitung

Johannes Kalitzke

Ausstattung

Nora Scheidl

Klangregie

Peter Böhm & Florian Bogner