UND
WIR

Lefèvre

Claire Lefèvre

Die französische Choreografin und Performerin Claire Lefèvre lebt in Wien. Nach ihrem Abschluss an der London Contemporary Dance School studierte sie an der Salzburg Experimental Academy of Dance (SEAD), wo sie am Programm „International Choreographic Exchange“ teilnahm. Ihre Arbeiten waren bei mehreren Festivals in Österreich und international zu sehen, u. a. March Hare Festival (IS), Dance Days Chania (GR), TanzHaus Festival (AT), WUK (AT), und wurden von DanceWeb, Life Long Burning und Huggy Bears unterstützt. 2017 erhielt sie das BKA Start Stipendium für Musik und darstellende Kunst. Für "Dionysis Rising" wird sie die Choreographie entwickeln. www.clairelefevre.com/

Wilson

Zachary Wilson

Der amerikanische Bariton Zachary Wilson zog nach seinem Studium an der University of Northern Colorado nach Deutschland, wo er 2011 das internationale Konzert- und Vokalensemble Opera et Cetera mitbegründete. Von 2012 bis 2018 war er als Chorsolist am Theater und Orchester Heidelberg engagiert, wo er solistisch auch Rollen, wie Guglielmo in Mozarts Così fan tutte, Peter Besenbinder in Humperdincks Hänsel und Gretel oder Schaunard in Puccinis La bohème übernahm. In Heidelberg entdeckte Zachary Wilson seine Leidenschaft für moderne Musik. Er war in der Hauptrolle von Christian Josts Death Knocks zu sehen und nahm an der Uraufführung von Johannes Kalitzkes Oper Pym teil. Bei "Dionysos Rising" wird er die Hauprolle des Dionysos übernehmen. zacharywilsonbaritone.com

Chenez

Ray Chenez

Ray Chenez studierte in New York und Florida, gewann zahlreiche Wettbewerbe wie den George London Award 2014, der ihm einen Auftritt am Lincoln Center in New York und sein Europa-Debüt in Versailles ermöglichte. Seither gastierte er u.a. in Nancy, Bordeaux, London, Wien, Wiesbaden, Bremen, Köln und an der New Yorker Carnegie Hall sowie bei Festivals in Bergen, Caen, Schwetzingen und Bukarest. Zu seinen Partien zählen u.a. Nutrice und Amore in Rossis Orfeo, Nerone in Monteverdis L΄incoronazione di Poppea und Cherubino in Mozarts Le nozze di Figaro. Bei "Dionysos Rising" wird er die Rolle des Ampelos übernehmen. http://www.raychenez.com/

Quadratova

Anna Quadratova

Anna Quadrátová wurde in Prag geboren. Bereits in jungen Jahren fing sie an Klavier-, Ballett- und Gesangsunterricht zu nehmen. Nach der Matura am Gymnasium in Prag zog sie nach Wien und studierte dort an der Universität für Musik und Darstellende Kunst. Derzeit absolviert sie dort in der Klasse von Prof. Rainer Trost ihren Master.  Sie besuchte Meisterkurse von Gabriele Lechner, Tamara Novichenko und Antonio Carangelo und trat bei verschiedenen Konzerten auf, u.a. mit Kammersänger Robert Holl oder Robert Lehrbaumer. Sie sang u.a. Zerlina in Mozarts Don Giovanni, Mimì in La Bohème von Puccini; Gretel in H änsel und Gretel von Humperdinck, Emmeline in King Arthur von Purcell und Pamina in Die Zauberflöte von Mozart im Schlosstheater Schönbrunn sowie in Geras. In "Dionysos Rising" wird sie Semele verkörpern.

Rusconi

Roberto David Rusconi

Der in London lebende Komponist, Wissenschaftler und Professor Roberto David Rusconi, studierte am Konservatorium in Padua Komposition, Chordirigieren, elektronische Musik und Klavier. Seine Arbeiten gewannen in Italien eine Vielzahl von internationalen Preisen, wie den Valentino Buccio Preis und den Augusto Preis. Für unser nächstes Musiktheaterprojekt "Dionysos Rising!" wird er die Musik komponien. robertdavidrusconi.co.uk

Redmond

Timothy Redmond

Die Liebe zur zeitgenössischen Musik hat Timothy Redmond in Opernhäuser und zu Orchestern auf der ganzen Welt gebracht. Er hat u.a. Uraufführungen für Festivals in festivals in Aldeburgh, Bregenz, St Louis und Wexford dirigiert und an Openhäuser wie Royal Opera House, English National Opera, Irish National Opera oder das Mariinsky Theater. Timothy Redmond hat die musikalische Leitung bei "Dionysos Rising" inne. http://www.timothyredmond.com/

Da-young

Cho Da-young

Die gebürtige Wienerin kehrte nach ihrem Bachelorstudium Gesang an der PUTS (Presbyterian University and theological Seminary) in Seoul, Korea wieder nach Wien zurück. Im März 2017 schloss sie ihr Masterstudium Operngesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Auszeichnung ab. Ihr Debut in Österreich hatte sie 2015 als Emily in G.C. Menottis‘ „Hilfe! Hilfe! Die Globolinks“ im MuTh mit den Wiener Sängerknaben, mit denen sie 2018 wieder zusammen eine moderne Oper von G.v.Einem „Der Tulifant“ (als Pelzchen) im MuTh und Schloss Eszterhazy in Eisenstdt aufführte. In kommender Saison ist sie als Telete in „Dyonisos rising“ von Roberto Rusconi zu erleben.

INSTAGRAM