Re:Play (UA)

Our game – your choice


Ein interaktives Stationentheater in 5 Experimenten von Kai Anne Schuhmacher

INHALT

Re:Play ist der künstlerische Versuch, musikalisch beeinflusste Entscheidungen in einem inszenierten Laborsetting unmittelbar erlebbar zu machen. In kleinen Gruppen arbeiten sich TeilnehmerInnen durch mehrere Versuchsstationen, bei denen individuelle, aber auch kollektive Entscheidungen getroffen werden müssen.

Doch wie weit sind wir uns der Auswirkungen unserer Wahl bewusst? Haben unsere getroffenen Entscheidungen überhaupt noch etwas mit dem zu tun, was wir im Grunde erreichen wollten? Oder schaffen es die Versuchsleiter mit Hilfe von verbaler Suggestion und emotionaler Musik, uns zu manipulieren?

Wir beschließen Projekte an RegisseurInnen unter 35 zu vergeben: Beverly Blankenship empfiehlt uns unter anderem Kai Schuhmacher. Das Ergebnis ist großartig, die Heraus­for­derun­gen waren gewaltig, zu begleiten und zu unterstützen, ohne zu gängeln, war eine schöne Erfahrung.

„Das ist doch alles Scheiße! Was soll das denn bringen? Inhalte diskutieren, sich politisch einbringen! Über den ganzen Quatsch kann ich nur lachen. Lachen, dass ist übrigens der beste Weg damit umzugehen, man muss die Politik ins Lächerliche ziehen. Die Fehler und die ganzen Schweinereien mit Humor aufdecken. Einfach Spaß haben und da gehören wohl Bilder und schmissige Musik dazu.“

(Prof. Hohlbein)

FAKTEN

Ort

Ehemaliges Postamt,
Zollergasse 77,
1070 Wien

Wann

Premiere: 07.12.2017
weitere Vorstellungen: 08.12.2017 - 17.12.2017 (19:30 Uhr)

Mitwirkende

Bettina Ernst, Valentin Frantsits, Johannes Glück, Sibylle Kefer, Babsi Kramer, Valentina Schatzer

Konzept/Regie

Kai Anne Schuhmacher

Komposition/ Musikalische Leitung

Clemens Wenger (5/8erl in Ehr'n)

Musik

Sarah Erait, Anna Defant, Emil Delivuk, Lukas Meschik, Robin Prischink, Philipp „Scheibsta“ Scheiblbrandner, Thomas Wisser

Künstlerische Leitung

Nora Scheidl & Michael Scheidl

Ausstattung

Lilija Tchourlina

Dramaturgie

Harald Reiweger (Tag 8)

Regie­assistenz

Tina Tiefnig

Technische Leitung

Alexander Riff

Bühnentechnik

plan b

Videotechnik

Georg Novotny