AMAZONAS - A Queda do Céu! (UA)

Musiktheater über Amazonien

Koproduktion mit Münchener Biennale, SESC Sao Paulo, Goethe Institut, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie/Karlsruhe, Hutukara Associacao Yanomami, Teatro National Sao Carlos (Lisboa)

CONTENT

„Der Einsturz des Himmels“ ist der Blick aus der Nähe, der Blick der Indigenen, der Yanomami und ihrer Schamanen. Ihr Schöpfungsmythos wird erzählt und das Hören als zentraler Orientierungssinn in die Aufmerksamkeit gerückt. Aus der Perspektive der Yanomami erscheinen die Weißen als Inkarnation des Xawara, des Unheil-Geistes.

Die Musik komponierte der Brasilianer Tato Taborda, der Momente indigener Klänge und Klangwelten in seine Komposition einbezog. Auf der Bühne ein Labyrinth.

Amazonas Musiktheater auf goethe.de

Wir haben aus der Welt der Yanomami im Regenwald auf unsere geschaut – unfassbar!

Xapiripe (zum Schamanen): „Euer Wissen sitzt in Euren Körpern.
Euer Traum ist schneller als die Worte des Funks.“

„A Queda do Ceu“/Teil 1, Seite 10, Zeilen 28 und 29

FACTS

Venue

2010 Reithalle, München/ Münchener Biennale
2013 OUT OF CONTROL/Festival für Neues Musiktheater/Museumsquartier/Wien, Halle E

When

Uraufführung: Sa, 8. Mai, 20:00 Uhr
Weitere Vorstellungen:
So, 9. Mai, 20:00 Uhr
Mo, 10. Mai, 20:00 Uhr
Di, 11. Mai, 20:00 Uhr
Mi, 12. Mai, 20:00 Uhr

Performers

Katia Guedes, Gernot Heinrich, Gerd Kenda, Phil Minton,Christían Zehnder, Kristina Bangert, Grischka Voss, Ernst Kurt Weigel, Salvatore La Feria, Patric Redel, Leonie Wahl

Ensemble

die reihe & piano possibile

Musik, Samples

Tato Taborda

Libretto

Roland Quitt

Direction

Michael Scheidl

Musical Direction

Heinz Friedl

Scenography

Nora Scheidl

Light

Norbert Joachim

Sound Design

Alexandre Fenerich, Andreas Simon

Choreography

Elio Gervasi

Dramaturgy

Roland Quitt

Beratung

Bruce Albert, Daví Kopenawa Yanomami

Production Manager

Corinne Schweizer